Ajax loader
Pablo Neruda in 1966. Portrait by photographer Fred Stein (1909–1967) who emigrated 1933 from Nazi Germany to France and finally to the USA.
Portrait de Pablo Neruda
sur 1
Voir Sélections
Neruda - 2017 im Kino
Pablo Neruda (eigentlich Neftalí Ricardo Reyes Basoalto), Diplomat, Politiker und einer der bekanntesten Schriftsteller Südamerikas.
Sein Wirken und Werk sind eng mit dem Kampf gegen den Faschismus in seinem Heimatland Chile und in Spanien, wo er bei Ausbruch des Spanischen Bürgerkrieges als Konsul tätig war, verknüpft.

Als Mitglied der kommunistischen Partei Chiles und Senator kritisierte er öffentlich die Regierung Videla. Nach Aufhebung seiner Immunität und aufgrund des erlassenen Haftbefehls entschloss er sich zur Flucht und zunächst zu einem Leben im Untergrund. 1949 konnte Neruda Chile verlassen und ging, mit Hilfe vieler Freunde unter ihnen auch Pablo Picasso, nach Europa ins Exil.
Diesem Lebensabschnitt widmet sich der aktuelle Film - er handelt (größtenteils fiktiv) von der Katz-und-Maus-Jagd, die sich der Untergetauchte mit seinem Verfolger liefert. Währenddessen schreibt Neruda an seiner epochalen Gedichtsammlung "Canto General".

1971 wurde er für sein literarisches Werk mit dem Literaturnobelpreis geehrt. 1969 lehnte er eine Präsidentschaftskandidatur zugunsten seines Freundes Salvador Allende ab. 1973 starb er kurz nach Pinochets Putsch in Chile.