Ajax loader
sur 1
Voir Sélections
Newsletter Ausgabe #01 2018
Im Fokus ...

Europa vor 100 Jahren: Die alten Ordnungen zerbrachen, die politische Landkarte Europas veränderte sich erheblich. Mit Österreich-Ungarn, Russland und dem Osmanischen Reich brachen drei Vielvölkerstaaten zusammen. Das Deutsche Kaiserreich wurde von den Ereignissen der Novemberrevolution erfasst - am 9. November 1918 rief Philipp Scheidemann die REPUBLIK aus und als 2 Tage später der Waffenstillstand von Compiègne geschlossen wurde, herrschte nach 4 Jahren Krieg endlich FRIEDEN in Europa.

Der Untergang der Romanows in Russland, das Ende der Hohenzollern Monarchie in Deutschland und der Habsburger Monarchie in Österreich-Ungarn 1918 bedeutete eine fundamentale Verschiebung der gesellschaftlichen, politischen und ökonomischen Verhältnisse. An ihre Stelle traten nicht nur in Deutschland und Österreich demokratische Systeme, deren Stabilität aber in den Zwanzigerjahren oft in Frage gestellt wurde.

Auch 2018 gibt es wieder viele Künstler, deren Werke ab Jahresbeginn ohne die zusätzliche Klärung der Kunsturheberrechte verwendet werden können. Zweifellos der bekannteste unter ihnen ist der französische Maler Pierre Bonnard. Aber auch Georg Kolbe, Bildhauer der Berliner Secession und Nikolaj Roerich, ein aus St. Petersburg stammender Maler, Abenteurer und Mystiker, hinterließen ein bemerkenswertes Œuvre.